a
Lorem ipsum dolor sit amet, consecte adipi. Suspendisse ultrices hendrerit a vitae vel a sodales. Ac lectus vel risus suscipit sit amet hendrerit a venenatis.
12, Some Streeet, 12550 New York, USA
(+44) 871.075.0336
silverscreen@edge-themes.com
Links
Follow Us

Atilla Aldemir

Atilla Aldemir

(Photo: Marco Borggreve)

Atilla Aldemirs Profession lässt sich vielleicht am ehesten als Streichinstrumentalist definieren. Manchen gilt er als bester Geiger der Türkei – zugleich verfolgt er eine eindrucksvolle Karriere an der Bratsche, die er nicht weniger meisterhaft beherrscht. Während seine solistischen Tätigkeiten in der Vergangenheit zumeist der Violine gewidmet waren, legt der Solobratschist des MDR-Sinfonieorchesters sein Hauptaugenmerk auch in Sachen Soloprojekte zukünftig mehr auf die Bratsche. Ein gewichtiges Resultat dieser Entwicklung ist sein Album Passion, das nun beim Label GWK erscheint. Darauf interpretiert er ein leidenschaftliches Repertoire, das sich von der Romantik über das 20. Jahrhundert bis zur zeitgenössischen Musik erstreckt. Zur Seite steht ihm mit dem israelischen Pianisten Itamar Golan ein inspirierender Kammermusikpartner, mit dem Atilla Aldemir auf viele Jahre der Zusammenarbeit zurückblicken kann.

Die Ausdruckspalette der Musik auf Passion könnte größer kaum sein. In drei Hauptwerken des Kammermusikrepertoires – Brahms f-Moll-Sonate op. 120, eine Bearbeitung der Violinsonate A-Dur von César Franck und Schostakowitschs Schwanengesang, die Violasonate op. 147 – und drei Solostücken – das Aldemir dedizierte Troja von Halit Turgay sowie die Capriccios von Vieuxtemps und Necil Akses – lässt Atilla Aldemir das gesamte Spektrum der Bratsche, »ihr feines hohe genauso wie ihr dunkel-leidenschaftliches tiefes Register«, erklingen. Die Duo-Werke interpretiert er auf einer Bratsche Pellegrino Zanettis aus dem Jahr 1560, die Stücke für Bratsche solo auf einem »blutjungen« Instrument, das 2017 im Atelier von Alexandre Breton gefertigt wurde.

Atilla Aldemir, geboren 1975, absolvierte seine musikalische Ausbildung in Istanbul, Detmold und Essen. Wertvolle künstlerische Impulse erhielt er darüber hinaus von Barbara Górzyńska sowie seinem Bratschenlehrer, den ehemaligen Solobratschisten des Concertgebouw-Orchesters, Matthias Maurer. Auszeichnungen wie der Folkwangpreis, der GWK Förderpreis oder der Donizetti-Preis als ›Bester Interpret der Türkei‹ dokumentieren sein herausragendes Können sowohl auf der Bratsche wie auch auf der Geige ebenso wie zahlreiche Wettbewerbserfolge, etwa beim Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach, Premio Rodolfo Lipizer und beim Violin-Wettbewerb in Istanbul. Seine Konzerte führten ihn in Recitals, als Kammermusiker und Solisten in zahlreiche europäische Länder, die USA, Israel und Ägypten in so renommierte Konzertsäle wie die Berliner Philharmonie, die Semperoper, das Gewandhaus, dem Wiener Konzerthaus und dem Musikverein Wien. Dabei trat er an der Seite von Dirigenten wie Ivan Fischer, Kristijan Järvi oder Lawrence Foster mit namhaften Klangkörpern auf, etwa der Camerata Salzburg, dem Orchestre National Bordeaux, dem Konzerthaus Kammerorchester Berlin sowie sämtliche staatliche Symphonieorchester der Türkei. Zu seinen Kammermusikpartnern zählen neben Itamar Golan u.a. Fazıl Say, Polina Leschenko und Jeremy Menuhin. Seit April 2017 ist Atilla Aldemir Solobratschist des MDR-Sinfonieorchesters in Leipzig.

Info
Category:

PR

Date:

Oktober 10, 2019