a
Lorem ipsum dolor sit amet, consecte adipi. Suspendisse ultrices hendrerit a vitae vel a sodales. Ac lectus vel risus suscipit sit amet hendrerit a venenatis.
12, Some Streeet, 12550 New York, USA
(+44) 871.075.0336
silverscreen@edge-themes.com
Links
Follow Us

Maria Solozobova

MARIA SOLOZOBOVA

(Photo: Kaupo Kikkas)

«…Ein wunderbares Talent mit lebendigem Temperament, virtuosem Glanz und sehr hohem professionellem Niveau …»
Yehudi Menuhin

Maria Solozobova zählt zu den vielversprechendsten Violinistinnen ihrer Generation. Ihre glanzvolle Karriere führte sie bereits in die besten Konzertsäle der Welt, darunter der Tonhalle Zürich, das Stadtcasino Basel, die Victoria Hall Genf, die Berliner und die Kölner Philharmonie, der große Saal des Tschaikowsky-Konservatoriums Moskau, das Konzerthaus Wien, die Philharmonie-Halle Lubljana und viele andere. Solozobova arbeitet regelmässig weltweit mit den renommiertesten Dirigenten wie Vladimir Spivakov, Vladimir Fedoseyev, David Zinman, Daniel Raiskin, Yuri Bashmet, Vladimir Jurowski, Muhai Tang, Peter Csaba, Howard Griffiths, Michail Hofstetter und vielen anderen zusammen. Als Solistin und Kammermusikinterpretin gastiert sie bei den bedeutendsten Festivals weltweit und tritt mit den grossartigsten Künstlern auf. Martha Argerich, Mischa Maisky, Yuri Bashmet, Maria Joao Pires, Vladimir Ashkenazy, Sol Gabetta und Mikhail Pletnev zählt sie zu Ihren musikalischen Partnern.

Zahlreiche Tourneen führten Maria Solozobova durch Taiwan, Japan, Süd Afrika, Argentinien, die USA, Norwegen, Österreich, die Schweiz, Deutschland, Italien, Spanien, Zypern, die Türkei, Slowenien, Rumänien und Russland. Dabei konzertierte sie unter anderem mit der Philharmonie Baden-Baden, dem Taipei Philharmonic Orchestra, Cape Town Philharmonic Orchestra, Sinfonieorchester Basel, Zürcher Kammerorchester, Festival Strings Lucerne, Sinfonisches Orchester Zürich, Orchestre de Chambre de Genève, Orchestre de la Suisse Romande, Philharmonie Orchester Ljubljana, „George Enescu“ Philharmonic Orchestra, „Moscow Philharmonic Orchestra“ sowie dem Tschaikowsky Symphonieorchester Moskau und andere.

Maria Solozobova wurde in Moskau geboren und lebt heute in der Schweiz. Schon als Kind verblüffte sie durch ihr herausragendes musikalisches Talent und reüssierte bereits im Alter von zehn Jahren durch den Gewinn des ersten Preises des bedeutendsten nationalen Musikwettbewerbs Russlands. Nach dem Besuch des Moskauer Musikgymnasiums „Gnessin“ für hochbegabte Kinder setzte sie ihre Studien am berühmten Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium (Konzertdiplom „mit Auszeichnung“) und an der Hochschule für Musik und Theater in Zürich bei Prof. Zakhar Bron fort. Der Abschluss ihres Studiums erfolgte an der Musikakademie Basel bei Prof. Raphael Oleg (Solistendiplom „mit Auszeichnung“).

Bereits während des Studiums war Solozobova als erste Konzertmeisterin beim Orchestre de la Suisse Romande tätig. Sie ist Gewinnerin renommierter internationaler Musikwettbewerbe, so unter anderem des Johannes Brahms Wettbewerbs in Österreich (erster Preis sowie Special Audience Price 2000), des W. A. Mozart-Wettbewerbs in Zürich (erster Preis 2005) sowie des Violinwettbewerbs Tibor Varga oder auch des Rodolfo Lipziger Prize.

Bereits ihre im Jahr 2007 beim Label „Antes“ (Bella Musika Edition) erschienene Debüt-CD mit Werken von Peter Tschaikowsky und Heinrich Wilhelm Ernst wurde von der internationalen Presse mit Begeisterung aufgenommen. 2011 folgte eine Einspielung ausgewählter Werke von Josef Haydn, Johann Sebastian Bach und Antonio Vivaldi für dasselbe Label. „Ihr moderner Stil wird mit Bestimmtheit auch zukünftige Generationen ansprechen“, schrieb die NZZ (Neue Zürcher Zeitung) über diese Produktion. 2013 erscheint ihre gemeinsam mit dem Cape Philharmonic Orchestra aufgenommene neue CD „ Paganini“ mit Niccolò Paganinis Violinkonzert Nr.1 und den Variationen für Violine Solo „Nel cor piu non me sento“ (Label: Bella Musica).

2012 gründete Maria Solozobova als Künstlerische Leiterin die internationale Konzertreihe «Classical Highlights» Zürich mit vier Aufführungen jährlich, die in herausragenden Konzertsälen der Schweiz stattfinden. Eingebettet in ein Rahmenprogramm mit bildenden Künstlern und Literaten bildet sie einen faszinierenden Begegnungsort für herausragende Orchester mit den renommiertesten jungen Solisten und Dirigenten weltweit.

Das mitreißende Zusammenwirken von kraftvoller Virtuosität und spontaner Gestaltungsfreude mit warmer Klangschönheit, Eleganz und großem interpretatorischen Tiefgang kennzeichnen das Spiel von Maria Solozobova. Dabei reicht ihr Repertoire vom Barock über die Klassik und Romantik bis hin zu zeitgenössischer Musik. In der nächsten Saison ist sie in verschiedenen Ländern Europas, in den USA sowie auf dem afrikanischen Kontinent zu hören. Sie spielt auf italienischen Violinen von Nicolo Gagliano (1728). Seit 2015 unterrichtet Maria Solozobova an der University of Music in Lausanne.

www.mariasolozobova.ch

Info
Category:

PR

Date:

September 22, 2017