a
Lorem ipsum dolor sit amet, consecte adipi. Suspendisse ultrices hendrerit a vitae vel a sodales. Ac lectus vel risus suscipit sit amet hendrerit a venenatis.
12, Some Streeet, 12550 New York, USA
(+44) 871.075.0336
silverscreen@edge-themes.com
Links
Follow Us

So Jin Kim

So Jin Kim

(Photo: PR)

Die koreanisch-amerikanische Violinistin So Jin Kim wird von ihrem Publikum und der Presse gleichermaßen bejubelt. Kritiker rühmen Sie für einen »lupenreinen, zarten und doch so intensiven Ton« (klassik.com) und preisen die »klangliche Poesie« (The Strad Korea) ihrer Interpretationen. Sie reüssiert international als Solistin mit namhaften Orchestern und ist eine leidenschaftliche Kammermusikerin, deren Debütaufnahme The Grand Duo 2018 großes Aufsehen erregte. Nun veröffentlicht So Jin Kim ihr zweites Album, mit den Violinkonzerten Nr. 3 und Nr. 5 von Wolfgang Amadeus Mozart, die sie zusammen mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester für ARS Produktion eingespielt hat:

»Mozart hat meine Liebe zur Musik schon sehr früh entfacht. Seine Musik ist für mich seitdem eine Quelle der Inspiration, der inneren Ruhe und der Motivation. Ich hoffe, dass diese Aufnahme zumindest einen kleinen Teil meiner Liebe und Wertschätzung für seine Musik einfängt.«

Im vergangenen Jahr legte So Jin Kim bei Genuin das Album The Grand Duo vor, für das sie zusammen mit dem Pianisten David Fung Kammermusikwerke von Strauss, Dorman sowie Schubert einspielte und das als »fulminantes Debüt« (klassik.com) und als »harmonische und musikalisch ausgezeichnete Visitenkarte« (Klassik Heute) einhellig gefeiert wurde. Für ihr zweites Album, das im Januar bei ARS Produktion erscheint, wendet sich So Jin Kim nun dem klassischen Konzertfach zu und weiß dafür mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester einen traditionsreichen Klangkörper mit veritabler Repertoire-Kenntnis an ihrer Seite.

Fünf Violinkonzerte sind von Mozart überliefert, die allesamt im jungen Alter binnen zwei Jahren – das erste 1773 und die übrigen 1775 – entstanden. Obwohl nicht gesichert ist, dass er die Werke in erster Linie für den Eigenbedarf schrieb, so sind doch zumindest ihre Aufführungen mit Mozart als Solisten überliefert. »Du weist selbst nicht wie gut du Violin spielst«, teilte Leopold Mozart seinem Sohn im Oktober 1777 mit, als sich dessen Zeit als aktiver Geigeninstrumentalist bereits dem Ende zuneigte. Dieser hatte soeben erst um seine Entlassung beim erzbischöflichen Orchester in Salzburg gebeten, wo er seit 1769 als Konzertmeister wirkte. Die fünf Violinkonzerte sind das wertvollste Zeugnis dieser Jahre, und gerade das Dritte und das Fünfte verraten, etwa in den überraschenden Wendungen der Finalsätze, sowohl Mozarts Originalität als auch die meisterhafte Vertrautheit mit dem Instrument.

So Jin Kim absolvierte ihre Ausbildung an der renommierten New Yorker Juilliard School, der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover und der Rice University in Houston, Texas, wo sie den Doctor of Musical Arts erhielt. Sie erweckte erstmals internationales Aufsehen bei einem Auftritt im Lincoln Center in New York und ist seither mit namhaften Klangkörpern in Europa, Nordamerika und Asien als Solistin aufgetreten. Die leidenschaftliche Kammermusikerin zählt unter anderem Jean-Yves Thibaudet, Orli Shaham, Lynn Harrell und Boris Kusnezow zu ihren künstlerischen Partnern. Als erfahrene Orchestermusikerin bekleidet sie regelmäßig Konzertmeisterstellen bei führenden Ensembles wie dem Luzerner Sinfonieorchester und dem Münchner Rundfunkorchester und gastierte etwa beim SWR Symphonieorchester in Stuttgart und an der Bayerischen Staatsoper in München. So Jin Kim ist außerdem Mitbegründerin und seit 2016 künstlerische Leiterin des Yeosu International Music Festival & Ensemble in Südkorea.

Info
Category:

PR, Video

Date:

Februar 27, 2020