a
Lorem ipsum dolor sit amet, consecte adipi. Suspendisse ultrices hendrerit a vitae vel a sodales. Ac lectus vel risus suscipit sit amet hendrerit a venenatis.
12, Some Streeet, 12550 New York, USA
(+44) 871.075.0336
silverscreen@edge-themes.com
Links
Follow Us

Voyager Quartet

Voyager Quartet

(Photo: WILDUNDLEISE.DE)

Pünktlich zur kalten Jahreszeit haben sich die vier Musiker des Voyager Quartet der Winterreise angenommen. Das innovative Ensemble präsentiert Franz Schuberts ergreifenden Liederzyklus in ganz neuem Gewand: in einer eigens bearbeiteten Instrumentalversion mit verbindenden Intermezzi, die allesamt von Andreas Höricht, dem Bratschisten des Ensembles, geschaffen wurden:

»Ich wählte zwölf der Lieder aus und schrieb sie um für Quartett. Die Musik ist so ausdrucksstark und entwickelt einen solchen assoziativen Sog, dass sie auch auf den Text verzichten kann. Er schwingt ungesagt mit. So entsteht Freiheit für eine Räume und Wege. Um dem Werk eine Kompaktheit zu geben, schrieb ich zwischen den Liedern moderne Intermezzi, die den Fluss unterbrechen und den Geist wieder bereit machen sollen für eine neue Reise im nächsten Lied.«

Franz Schubert beendete die Vertonung der Winterreise auf Texte des Dessauer Dichters Wilhelm Müller im Jahr 1828, als er sich selbst im Winter seines Lebens befand. Der bahnbrechende »Zyklus schauerlicher Lieder« gilt als Innbegriff romantischer Liedkunst. Als Instrumentalversion eröffnet sich dem Hörer ein ganz neuer Zugang zu Schuberts ›Reise‹, die selbst ohne Gesang nicht an ihrer expressiven Kraft verliert, stattdessen durch die modernen Einschübe andere Blicke gewährt. Das Voyager Quartet hat schon mehrfach mit großem Erfolg Programme konzipiert, die eine enge Verbindung zwischen der gespielten Musik und dem Begriff ›Reise‹ schaffen, darunter die Reise ins All in Anlehnung an die goldenen Schallplatten mit Meisterwerken europäischer Musik, die die NASA 1977 den Voyager-Sonden auf ihrer Mission beilegten, oder auch die Reise ins innere Universum des Menschen und seiner schier endlosen Gefühlswelt, wie sie in Schönbergs Verklärte Nacht und Schuberts letztem Streichquartett zum Ausdruck kommt. Nun, mit der Winterreise, kann der Hörer Schuberts von der Liebe enttäuschten Protagonisten auf seiner passionsgleichen Wanderung begleiten, die ihn ziellos durch die karge Landschaft treibt. Wankend zwischen Überschwang und Verzweiflung ist die Sammlung Ausdruck von Sehnsucht und existenziellem Menschenschmerz. Dass sich jener Gehalt auch instrumental offenbaren kann, beweist Hörichts Quartett-Bearbeitung aufs Eindringlichste.

Das Voyager Quartet hat sich 2014 gegründet. Seine Mitglieder können auf ein erfolgreiches Musikleben in namhaften Streichquartetten wie dem Cherubini Quartett, dem Modern String Quartet und in Orchestern von Weltrang wie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks blicken. Mit dem Erfahrungshintergrund von unzähligen Konzerten weltweit auf renommierten Musikfestivals wie dem Rheingau Musikfestival, dem Schleswig-Holstein Musikfestival, den Berliner Festwochen, den Bregenzer Festspielen und in berühmten Konzerthäusern wie dem Gewandhaus Leipzig, dem Wiener Musikverein oder dem Lincoln Center New York haben sich die Musiker zum Voyager Quartet zusammengeschlossen, das nun seit mehreren Jahren erfolgreich mit unterschiedlichen hochkarätigen Programmen unterwegs ist.

Info
Category:

PR

Date:

Februar 27, 2020